Projekt Startklar in den ersten Klassen

Auch in diesem Schuljahr stellten sich die Schulsozialarbeiterin Alexandra Deil und ich, Robert Adelsmair, als Betreuungslehrer mit dem „Startklar“-Projekt in den ersten Klassen vor. „Startklar“ dient den Schüler/innen dazu, sich besser kennen zu lernen und sich von Beginn an mit dem neuen Klassengefüge auseinander zu setzen. Dabei beschäftigen sich die Schüler/innen mit den Fragen: Was sind unserer Gemeinsamkeiten? Was ist für eine gute Klassengemeinschaft notwendig? Was kann ich in einer guten Klassengemeinschaft beitragen?

 

Auch die der Spaß soll dabei nicht zu kurz kommen und auf spielerische Weise wird der Zusammenhalt in der Klasse gleich einmal ausgetestet, wobei die Schüler/innen merken, dass nur der Zusammenhalt sie weiterbringen kann. Wir verbrachten heuer sehr produktive drei Einheiten in den beiden ersten Klassen und möchten uns noch einmal herzlich für die guten Inputs bedanken und wünschen allen Schüler/innen aus der 1A und der 1B einen schönen Schulstart in der NMS 14.

 

Betreuungslehrer Robert Adelsmair


 

Seid ihr schon Startklar?

 

In den ersten Klassen fand heuer traditionell das Startklar-Projekt statt. Durchgeführt von Robert Adelsmair (Betreuungslehrer) und Alexandra Deil (SUSA) wird das Thema Klassengemeinschaft in drei Einheiten intensiv bearbeitet. Die NMS ist für die ersten Klassen Neuland und die SchülerInnen sind in neuen Gruppenkonstellationen zusammengewürfelt. Startklar soll dabei helfen, die Klassengemeinschaft positiv zu fördern.

 

Die SchülerInnen erstellen einen individuellen Vertrag mit der Klassengemeinschaft, erarbeiten Konfliktlösungsmodelle und Gemeinsamkeiten. Auch der spielerische Aspekt darf nicht fehlen und somit wird in verschiedenen Übungen versucht, den Gemeinschaftssinn zu stärken.

 

Ich wünsche allen Erstklasslerinnen und Erstklasslern einen guten Start in der neuen Schule.

 

 

Robert Adelsmair