Lebzeltarium

 

Am Donnerstag, den 21. Dezember 2017 fuhren wir, die Klasse 1a, mit dem Postbus nach Bad
Leonfelden. Nach einem winterlichen Spaziergang durch die Stadt erfuhren wir bei einer Führung durch
die Firma Kastner wie Lebkuchen hergestellt werden und welche Zutaten man dafür braucht.
Ein besonderes Highlight war, dass jeder selber ein Lebkuchenherz verzieren und anschließend mit nach
Hause nehmen durfte.
Bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten, konnten wir uns im Schulmuseum noch anschauen, wie
die Schulen vor vielen Jahren ausgesehen haben. Als wir auf den alten Schulbänken saßen, mussten wir
uns auch an die damaligen Regeln halten. Das heißt, wir mussten die Hände immer verschränkt halten,
durften kein Wort reden und schrieben mit Griffel auf kleine Schiefertafeln. Die Schüler und Schülerinnen
mit der schönsten Schrift, bekamen sogar eine kleine Belohnung.
Nach dem Tag waren wir müde und vor, am nächsten Tag wieder in unsere Schule gehen zu dürfen.

Maria Ahmetovic